Aktionen

Hier berichten wir über die Aktionen im Laufe des Schuljahres.

Schuljahr 2020/21

  • Du denkst, Lamas können nur spucken und treten?

    Danke an http://www.mitimino-lamas.de/ für die super organisierte und geführte Wanderung!

    Weiterlesen →
  • Projekttag „ no risk – no fun?“ an der CWS- Mittelschule Hof

    Unter dem Motto „no risk – no fun?“ fand erneut ein Projekttag der Deutschen Stiftung Querschnittlähmung an der CWS Mittelschule Hof statt. Unter der Leitung von Holger Kranz und Förderlehrer Holger Sonntag erhielten die Schüler der 8. Klassen Informationen über Querschnittlähmung und medizinischen Zusammenhänge.

    Es schlossen sich praktische Übungen mit Rollstühlen an, um den Schülern eine andere Sichtweise zu vermitteln. Die beiden aktiven Rollstuhlsportler Günther Mayer (Co-Trainer des aktuellen Deutschen Meisters im Rollstuhl-Basketball) und Markus Legath erzählten offen und eindrucksvoll über ihr Leben im Rollstuhl. Die Schüler hörten interessiert zu und befragten die zwei über ihre Erfahrungen im Rollstuhl. In einem weiteren praktischen Teil zeigte Projektleiter Holger Kranz den Schülern, wie man mit behinderten Personen umgeht und zeigte ihnen, dass jegliches Leben – auch mit Handicap – lebenswert ist. Zum Schluss konnten sich die Schüler im Rollstuhl-Basketball beweisen.

    Weiterlesen →
  • Auf den Spuren der Industriellen Revolution in Selb

    Am Freitag, 24.06.2022 unternahm die Klasse 7cM mit Herrn Saffer und Frau Rödel eine Exkursion in das Porzellanikon nach Selb. Um die Inhalte des GPG Themas „Industrielle Revolution“ in der Umgebung hautnah zu erleben, begaben sich die Schülerinnen und Schüler auf Entdeckungsreise im Museum.

    Die Schülerinnen und Schüler konnten eine Dampfmaschine, deren Nutzen sie selbst im Unterrichtsalltag schon ausgiebig kennen gelernt hatten, an alter Arbeitsstätte sogar live erleben. Viele Jugendliche waren von der Lautstärke und der Größe der Maschine beeindruckt, die in der Fabrik nur für den nötigen Strom sorgte. Neben der Dampfmaschine wurden viele weitere Gerätschaften live vorgeführt und vermittelten
    den Schülerinnen und Schülern einen sehr guten Eindruck davon, wie es in der Porzellanfabrik in Selb vor fast 200 Jahren zuging.

    Im weiteren Verlauf der Erkundungstour erfuhren die Schülerinnen und Schüler Sachwissen über die gefährliche tägliche Arbeit in der Porzellanfabrik. Die Arbeiter im 19. Jahrhundert waren Gefahren wie Staublunge, hoher Lautstärke und Erschöpfung ausgesetzt.

    Wie die Jugendlichen aber feststellten, hatten die Arbeiter der damaligen Zeit zu Hause wenig Komfort und mussten sich kleine, enge und dreckige Wohnungen mit mehreren Personen und vielen Kindern teilen.

    Dennoch waren die Schülerinnen und Schüler auch von der Schönheit und der Besonderheit der zum Teil mit Gold bemalten Porzellan-Kunstwerke beeindruckt.

    Nachdem die Klasse wieder in Hof angekommen war, wurde der Tag mit einem gemeinsamen Mittagessen beschlossen.

    Weiterlesen →
  • Outdoortag der Klasse 6aG

    Am Donnerstag, 12.5.22 fand der Outdoortag der Klasse 6aG zusammen mit Herrn Heinze und Herrn Vogel statt. An diesem Tag wurde das Umweltbewusstsein der Klasse gestärkt und die Gemeinschaft gefördert.

    Weiterlesen →
  • Zweiter Platz im Englisch-Vorlesewettbewerb

    Wir gratulieren unserer Schülerin Medine Essiz aus der Klasse 8b zum zweiten Platz im Englisch-Vorlesewettbewerb der Mittelschulen von Landkreis und Stadt Hof.

    Unter acht Teilnehmerinnen und Teilnehmern belegte Medine den zweiten Platz. Wir sind sehr stolz über diese tolle Leistung!

    Weiterlesen →
  • Workshop „Du hast die Wahl – Hast du die Wahl?!“

    Am Freitag, dem 01.04.2022, erlebte die 8b der Christian-Wolfrum-Mittelschule Hof einen Unterricht der besonderen Art: Theaterpädagogin Valentina Eimer besuchte die Klasse in der Schule und führte mit den 17 Schülerinnen und Schülern den Workshop „Du hast die Wahl – Hast du die Wahl?!“ durch.

    Nach einer anfänglichen Aufwärmrunde ging es dann thematisch auch gleich los, indem die Schüler/innen nachspielten, wie sich Menschen mit gleicher oder ähnlicher Meinung zusammenschließen: Hierfür durfte sich je ein/e Beteiligte/r auf einen Stuhl stellen und seine/ihre Meinung äußern. Alle Schüler/innen, die derselben Meinung waren, versammelten sich in der Nähe des Stuhls, während Schüler/innen mit anderer Meinung sich vom Stuhl distanziert platzierten. Hierbei war es auch bedeutsam, die eigene Meinung begründen zu können.

    Im Anschluss stand eine Konfrontation mit politischen Bildern und Karikaturen im Fokus. Die Schüler/innen suchten Beziehungen der Bilder zum Thema „Demokratie“ und stellten diese mithilfe eines selbst kreierten Standbildes, gefolgt von einer Erklärung, der Klasse vor. Die Präsentation und Diskussion innerhalb der Klasse rundeten den Workshop schließlich ab.

    Der Workshop erfolgte in Kooperation mit dem „Jungen Theater Hof“ sowie mittels Förderung des Bundesprogramms „Demokratie leben!“. 

    Durch den Workshop erhielt die Klasse einen aufregenden Einblick in das aktuelle Thema „Demokratie“ im GPG-Unterricht. 

    In diesem Sinne bedanken wir uns recht herzlich bei den genannten Kooperationspartnern sowie der Theaterpädagogin Valentina Eimer für den gewinnbringenden Workshop!

    Weiterlesen →
  • Handwerkertag an der CWS-MS – Handwerk zum Anfassen
  • Klassen 5aG, 5bG, 5c und 6aG: People`s Theater – mitdenken, mitbewegen!

    Ein Bild, das Text, Boden, drinnen enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

    Die People’s Theater Show

    Im interaktiven Theater wird zunächst ein Konflikt schauspielerisch dargestellt. Am Höhepunkt wird die Vorstellung gestoppt und mit dem Publikum analysiert. Zunächst werden die Fakten gesammelt, um im Anschluss auf mögliche Sichtweisen, Gefühle und Wünsche der dargestellten Charaktere einzugehen. Danach wird das Problem identifiziert und verschiedene Handlungsmöglichkeiten entwickelt. Jetzt ist das Publikum gefordert, die gewonnenen Erkenntnisse in das Stück einzubringen. Einzelne Rollen werden von den Zuschauern ersetzt und das vorgeschlagene Verhalten getestet. Parallel dazu entsteht ein Tafelbild, mit dessen Hilfe der abgebildete Wert am Ende noch einmal diskutiert wird.

    Das Theater macht es möglich in eine andere Rolle zu schlüpfen und verschiedene Perspektiven zu übernehmen. Damit kann in einer realen Konfrontation Ungerechtigkeit besser verstanden und Einheit kreiert werden.

    In den Klassen 5aG, 5bG, 5c und 6aG wurden die Themen: Freundschaft, Mobbing und der Unterschied von Petzen und die Wahrheit sagen auf diese Weise gekonnt in Szene gesetzt und bearbeitet. 

    Ein Bild, das Text, Boden, drinnen, Person enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

    Ein Bild, das Text, Schiefertafel enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

    Ein Bild, das Text, Schiefertafel enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

    Ein Bild, das Text, Boden, Person enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

    Ein Bild, das Boden, Person, darstellend, drinnen enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

    Ein Bild, das Decke, Boden, drinnen, Wand enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

    Ein Bild, das Person, Boden, drinnen, Personen enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

    Weiterlesen →
  • „Willkommen im WIR!“ – theaterpädagogisches Angebot an der Christian-Wolfrum-Mittelschule

    Vom 15.2. – 18.2.2022 fand an der Christian-Wolfrum-Mittelschule eine theaterpädagogische Projektwoche mit den Darstellerinnen des People ́s Theater statt. Das interaktive Gruppentraining unter dem Titel „Willkommen im WIR!“ wurde von den 5. und 6. Klässlern sehr gut angenommen.

    Das Gruppentraining ist ein Art Mitmach-Theater für Kinder und Jugendliche. Auf spielerische Weise soll das Sozialverhalten und die Persönlichkeitsentwicklung von Kindern und Jugendlichen gestärkt
    werden. Durch den erlebnispädagogischen Ansatz wird ein kreativer Raum geschaffen, in dem die Schüler und Schülerinnen üben und lernen, sich auf Augenhöhe über tagtägliche Konflikte auszutauschen und gemeinsam nach Handlungsmustern für ein friedlicheres Miteinander zu suchen.

    Aber wie lief das Ganze genau ab?

    Im interaktiven Theater wurde zunächst ein Konflikt schauspielerisch vom People ́s Theater dargestellt. Am Höhepunkt wurde die Vorstellung gestoppt und mit dem Publikum also den Schülern und Schülerinnen analysiert. Zunächst wurden die Fakten gesammelt, um im Anschluss auf mögliche Sichtweisen, Gefühle und Wünsche der dargestellten Charaktere einzugehen. Danach wurde das Problem identifiziert und verschiedene Handlungsmöglichkeiten entwickelt. Jetzt war das Publikum gefordert, die gewonnenen Erkenntnisse in das Stück einzubringen. Einzelne Rollen wurden von den Schülern und Schülerinnen ersetzt und das vorgeschlagene Verhalten getestet. Die aktiv ins Rollenspiel einbezogenen Schüler und Schülerinnen mussten dabei ihre Spontanität und ihr schauspielerisches Können unter Beweis stellen. Parallel dazu entstand ein Tafelbild, mit dessen Hilfe der abgebildete Wert am Ende noch einmal diskutiert wurde.

    Diese Form des Theaters macht es für die Schüler und Schülerinnen möglich, in eine andere Rolle zu schlüpfen und verschiedene Perspektiven zu übernehmen. Damit kann in einer realen Konfrontation Ungerechtigkeit besser verstanden und Einheit kreiert werden. Das People ́s Theater motivierte die Schüler und Schülerinnen nach deren Motto zum „mitdenken und mitbewegen!“

    In den Klassen 5aG, 5bG, 5c und 6aG der Christian-Wolfrum-Mittelschule wurden die Themen: Freundschaft, Mobbing und der Unterschied von Petzen und die-Wahrheit-sagen auf diese Weise
    bearbeitet.

    Das People’s Theater aus Offenbach ist Träger des hessischen Präventionspreises und wurde als eines der erfolgversprechendsten sozialen Vereine in Deutschland ausgezeichnet (Bundessieger start
    social).

    Die Projektwoche fand im Rahmen der Partnerschaft für Demokratie der Stadt Hof statt und wurde durch die Jugendsozialarbeit an Schulen (JaS) koordiniert. Finanziert wurde dieses Projekt durch die Mittel des Bundesprogramms „Demokratie leben!“ des Bundesfamilienministeriums.

    Weiterlesen →
  • Sportstunde in der Tanzschule Swing

    Unsere Abschlussklassen hatten am 24.02.2021 eine besondere Sportstunde in der Tanzschule Swing und versuchten ihre ersten Tanzschritte auf dem
    Parkett.

    Weiterlesen →

Schuljahr 2020/21

  • Umweltschule 2020/2021

    In diesem Jahr startete die Christian-Wolfrum Mittelschule zwei tolle Projekte. Die Schüler/innen der 8. Klassen haben sich besonders mit dem Thema Insektenschutz und Nachhaltigkeit beschäftigt. Gemeinsam mit ihrer Lehrkraft behandelten die Schüler/innen die Themen sowohl im Präsenzunterricht als auch während des Homeschoolings im Fach „Natur und Technik“. So beteiligten sie sich am Projekt „Insect Respect“ der Firma Alukon, in dem sie mit ökologischem Bewusstsein und Kreativität eine insektenfreundliche Grünfläche gestalteten. Die Schüler/innen tauschten sich online aus, um an ihren Projekten zu arbeiten und ihre Skizzen, Legenden und Textdokumente zu gestalten. Die Schüler/innen fertigten eine Skizze der Grünfläche an und legten dabei besonders Wert auf die Eignung des Lebensraumes sowie die Brut- und Futterstellen. Darin stellten die Schüler/innen genau dar, wo sie Pflanzen, Sträucher, Steine, Holz usw. auf der Grünfläche platzieren wollen.

    Eine geplante Grünfläche soll nun umgesetzt werden. 

    Ein Bild, das Person, draußen, Himmel, Baum enthält.

Automatisch generierte Beschreibung
    Die Schüler/innen der Klasse 8cM belegten gemeinsam mit ihrer Lehrerin Frau Ammon den zweiten Platz des Wettbewerbs und wurden für ihre guten Ideen und ihr Engagement für den Insektenschutz mit einem Preisgeld in Höhe von 300 Euro belohnt.

    Herzlichen Glückwunsch!


    Bei unserem zweiten Projekt stand die verantwortungsvolle, bewusste und nachhaltige Mobilität im Schulumfeld im Vordergrund. Nach dem Motto „Cars Won’t Start – move on foot” sollte mindestens 1x monatlich einen Umwelttag zum Thema Mobilität in den Schulalltag integriert werden. Mit dem Start des Homeschoolings im Dezember 2020 war dies nicht mehr durchführbar. 

    Ein Bild, das draußen, Baum, Gras, Fahrrad enthält.

Automatisch generierte Beschreibung
    Deshalb entschieden wir uns für eine Projektwoche im Juli 2021. Die Klassen 5 bis 8 nahmen daran teil. Jeden Tag notierten die Klassenlehrer/innen wie viele Schüler/innen auf umweltfreundliche Weise (Fahrrad, zu Fuß, …) in die Schule kamen. Alle teilnehmenden Klassen waren sehr motiviert, sodass nur noch sehr wenige Kinder mit dem Auto oder Bus den Schulweg zurücklegten.  

    Die umweltfreundlichste Klasse erhielt anschließend einen kleinen Preis. 

    Ein Bild, das Text, drinnen enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

    Ein Bild, das Text, Person, Boden, drinnen enthält.

Automatisch generierte Beschreibung
    Außerdem bekamen die 5. und 6. Klassen Besuch vom Umweltbildungsprojekt die „KlimaMacher“. Mit Hilfe von abwechslungsreichen Aktionen wurden die Schüler/innen für den Umgang mit Mobilität, dem Schutz der Umwelt in der Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft sowie für ihr eigenes Verhalten sensibilisiert. 

    KlimaMacher – Energievision Frankenwald e.V.
    Weiterlesen →
  • Eindrücke von den Abschlussfeiern

    Eindrücke von den Abschlussfeiern zum Quali und Mittleren Bildungsabschluss

    Wir gratulieren allen Absolventinnen und Absolventen und wünschen alle Gute für die Zukunft!

    Hier geht’s zum Artikel in der Frankenpost

    Weiterlesen →
  • Besuch von den „Klimamachern“

    Unser ökologischer Fußabdruck –
    zur Projektwoche
    Cars won`t Start – Move on foot“

    Klassenumfrage zum ökologischen Fußabdruck

    Weiterlesen →
  • Dresdenfahrt 9cM und 10aM am 23.07.2021
  • No risk-no fun

    8. Klassen am 22./23.07.2021

    Weiterlesen →
  • Wandertag Zoo 5aG
    Erlebnispädagogische Führung mit Frau Kolb
    Pause..
    Streichelzoo
    Weiterlesen →
  • UMWELTPROJEKT VOM 19.07. BIS 23.07.2021

    Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern,

    unsere Christian-Wolfrum Mittelschule ist bereits seit einigen Jahren eine zertifizierte Umweltschule in Europa und Internationale Nachhaltigkeitsschule.
    Diese Auszeichnung erhielten wir durch verschiedene von den Schülern/innen geplanten und durchgeführten Projekten.

    Auch in diesem Jahr möchten wir uns engagieren und unseren ökologischen Fußabdruck so klein wie möglich halten. Deshalb haben das Team Umweltschule und die Schüler/innen der Christian-Wolfrum Mittelschule das Projekt

    Cars Won’t Start – Move by foot“

    ins Leben gerufen.
    Im Rahmen dieses Projektes wollen wir besonders darauf achten den Weg zur Schule und zurück nach Hause auf eine umweltfreundliche Weise zurückzulegen.

    Das Projekt wollen wir in der Woche (19. Juli 2021 bis 23. Juli 2021) durchführen.

    Sofern es Ihnen und Ihrem Kind möglich ist, möchten wir Sie bitten, den Schulweg ohne Bus, Bahn oder Auto, sondern zu Fuß, mit dem Fahrrad oder dem Roller zurückzulegen.

    Wir danken Ihnen für Ihre Unterstützung.

    Mit freundlichen Grüßen


    M. Lonke und das Team Umweltschule

    Weiterlesen →
  • Jugendforum „Demokratie leben!“ der Stadt Hof
  • Vorlesewettbewerb: Irmak (6b) nimmt am Bezirksentscheid teil

    Nachdem sich Irmak Cakar (Klasse 6b) im Kreisentscheid des
    Vorlesewettbewerbs durchgesetzt hatte, stand im April der Bezirksentscheid an. Auch hier musste ein Vorlesevideo
    eingereicht werden, der sonst übliche Fremdtext entfiel. Irmak trug eine Stelle aus dem Buch „Abenteuer Megaworld“ von Sven Gerhardt vor. Leider schaffte sie es nicht in die nächste Runde zum Landesentscheid. Dennoch war es ein großartiger Erfolg für Irmak, so weit zu kommen. „Es hat mir sehr viel Spaß gemacht, vorzulesen“, so die Sechstklässlerin zufrieden.

    Prima, Irmak, eine tolle Leistung, dass du so weit gekommen bist!

    Weiterlesen →
  • Vorlesewettbewerb: Irmak Cakar setzt sich im Kreisentscheid durch

    Quellbild anzeigen

    Im Dezember 2020 fanden die Schulentscheide des Vorlesewettbewerbs bundesweit in allen sechsten Klassen statt. Bei uns an der Christian-Wolfrum-Mittelschule setzte sich Irmak Cakar aus der Klasse 6b durch. Auch beim Kreisentscheid, der in diesem Jahr online durchgeführt wurde, las Irmak am besten vor. Sie wählte einige Seiten aus dem Jugendbuch-Klassiker „Die Vorstadtkrokodile“ von Max von der Grün überzeugte damit die Jury.  Sogar gegen die Vorleser-Schulsieger der drei Hofer Gymnasien konnte sich Irmak behaupten und nimmt nun am Bezirksentscheid teil. Wir freuen uns über diesen Erfolg und drücken ihr ganz fest die Daumen für die nächste Runde. Toll gemacht, Irmak! 

    Frau Plechschmidt, die Leiterin der Stadtbücherei und Mitglied der Jury,  gratulierte Irmak zum Sieg.  

    Weiterlesen →